Nutzung des Internet Explorers 6/7/8

Sie nutzen eine alte Version des Internet Explorers, die leider nicht mehr unterstützt wird. Bitte verwenden Sie einen aktuellen Browser. Falls Ihnen die Rechte hierfür fehlen, können Sie Ihren Internet Explorer auch um Google Chrome Frame erweitern. Die Erweiterung ermöglicht Ihnen die Darstellung von Webseiten, die den Internet Explorer nicht mehr unterstützen. Der Download ist hier möglich.


Impressum

Baden-Württemberg Stiftung gGmbH
Kriegsbergstraße 42
70174 Stuttgart
Deutschland

Fon +49.711.248 476-0
Fax +49.711.248 476-50
E-Mail: info(a)bwstiftung.de

www.bwstiftung.de

Vertretungsberechtigte Geschäftsführung: Christoph Dahl (Geschäftsführer), Rudi Beer, Dr. Andreas Weber, Birgit Pfitzenmaier (Prokuristen)
Gesellschafter: Land Baden-Württemberg
Handelsregistereintrag: Amtsgericht Stuttgart HRB 10775

Kein anderes der deutschen Länder hat eine so reiche literarische Vergangenheit und eine so lebendige literarische Gegenwart wie Baden-Württemberg. In allen Epochen der Literaturgeschichte und bis auf den heutigen Tag gibt es badische und württembergische Autoren, deren künstlerischer Rang unbestritten ist und die zugleich ein breites Publikum erreichen, ja geradezu populär sind: von Friedrich Schiller über Ludwig Uhland und Eduard Mörike bis zu Johann Peter Hebel, von Hermann Hesse über Martin Walser bis zu Sybille Lewitscharoff und Anna Katharina Hahn.


Es ist kein Zufall, dass mit dem Deutschen Literaturarchiv auch die bedeutendste Institution zur Sammlung und Erforschung der deutschen Literaturgeschichte in Baden-Württemberg, nämlich in Schillers Geburtsstadt Marbach am Neckar, angesiedelt ist.

Den literarischen Reichtum unseres Landes aus Geschichte und Gegenwart einem breiten Publikum näher zu bringen, hat sich der Literatursommer der Baden-Württemberg Stiftung zum Ziel gesetzt. Er findet seit 2002 alle zwei Jahre von Anfang Mai bis Ende Oktober statt und erfreut sich wachsender Beliebtheit. In vielerlei Veranstaltungen – von Lesungen und Diskussionsforen bis zu Theateraufführungen und Performances – wird in allen Regionen Baden-Württembergs bei Interessierten jeder Altersstufe Neugier auf Prosa, Lyrik und Drama geweckt.

Der Literatursommer hat sich zu einem Markenzeichen baden-württembergischer Literaturförderung entwickelt. Dafür, dass sie ihn ins Leben gerufen hat und mit nachhaltigem Engagement durchführt, gilt der Baden-Württemberg Stiftung mein ausdrücklicher Dank. Mein Wunsch ist, dass es dieser vorbildlichen Initiative auch weiterhin gelingt, Lust am Lesen zu vermitteln und Jung und Alt für die Literatur zu begeistern.

Winfried Kretschmann
Ministerpräsident des Landes Baden-Württemberg