Lesung
Wilhelm Waiblinger – Werk und Schicksal eines verkannten Genies

26.09.
Tübingen

Wilhelm Waiblinger (1804–1830) ist vor allem als junger Freund und erster Biograph von Friedrich Hölderlin bekannt. Er war jedoch auch selbst ein produktiver und vielfältiger Dichter, der sich schon als Tübinger Student der Theologie zum Genie erklärt und erste Romane veröffentlicht hatte. Nachdem er die Stadt wegen verschiedener Skandale verlassen musste, versuchte er in Rom sein Glück als Journalist; dort starb er im Alter von nur 25 Jahren. Morris Weckherlin (Lesung) und Stefan Knödler (Auswahl und Moderation) stellen sein stürmisches Werk und Leben vor.



Bei Regen: Kapelle des Evangelischen Stifts, Klosterberg 2, 72070 Tübingen

26.09.

Veranstaltungsadresse:
Hölderlinturm – Garten
Bursagasse 6
72070 Tübingen

Eintritt:
frei

Veranstalter:
Universitätsstadt Tübingen – Fachbereich Kunst und Kultur
07071 2041541
https://www.tuebingen.de/3.html
kultur@tuebingen.de